KLEEFELDER CHORGEMEINSCHAFT e.V.

Unsere Chöre

Die KLEEFELDER CHORGEMEINSCHAFT besteht seit über 150 Jahren.
Sie gehört zu den ältesten und vielfältigsten Chorgruppen der Landeshauptstadt Hannover.
Die Kleefelder Chorgemeinschaft ist Mitglied im Niedersächsischen Chorverband.

Unsere Chöre im Überblick

KonzertChor
Kleefeld

Gemischter Chor
Kleefeld

Gründungsjahr

1996

1978

Chorleiter

Alana Brandt

Michael Kuhlmann

Tutti-Chorprobe

mittwochs
19.30 h - 21.45 h

montags
19.15 h - 21.30 h

Stimmprobe
(jeweils im Wechsel)

donnerstags
19.30 h - 21.00 h

jeden 1. und 3. Freitag
16.45 h - 18.15 h

Mitgliedsbeitrag (monatlich)

22,00 €

15,00 €

Selbstverständlich ist auch die gleichzeitige Mitgliedschaft in mehreren unserer Chöre möglich. Fällig ist dann nur ein Monatsbeitrag (der höhere).
Aus sozialen Gründen kann der Beitrag im Einzelfall ermäßigt werden.
Darüber hinaus wird ab dem 2. Familienmitglied ein Familienrabatt in Höhe von 50 % des jeweils niedrigeren Mitgliedsbeitrages gewährt.
Der Mitgliedsbeitrag für fördernde Mitglieder beträgt monatlich 6,00 €.

Probenraum für alle Chöre

Eilenriedesaal (Haus 39), Stephansstift, Kirchröder Straße 44, D-30625 Hannover
(Bitte beachten: Anschrift der 1. Vorsitzenden siehe unter "Kontakt"!)
So finden Sie uns

Unser Selbstverständnis

Singen im Chor heißt für uns:

Einzelne bringen ihre Begabung und ihr Können in eine gemeinsame künstlerische Leistung ein.
Lust an der Musik, Lernbereitschaft und Disziplin sind dabei unbedingte Voraussetzung für überzeugende Ergebnisse.
Diese werden regelmäßig in Konzerten präsentiert. Zielsetzung der Erwachsenenchöre ist darüber hinaus die Teilnahme an Chorwettbewerben und Chorfestivals im In- und Ausland etwa alle 2 Jahre.

Präsenz:

Es wird bei allen Sängerinnen und Sängern Pünktlichkeit und eine regelmäßige Präsenz in den Chorproben vorausgesetzt.
Sollte die Teilnahme einmal nicht möglich sein, ist ein rechtzeitiger Hinweis (Abmeldung) beim Stimmführer eine Selbstverständlichkeit.
Wenn jedoch die Fehlzeit über 25 % der jährlichen Regelprobenzeit (einschließlich Stimmproben und insbesondere auch Chorwochenenden) beträgt, entscheidet die Chorleitung bei Auftritten und Konzerten über die Teilnahme.

Singen macht glücklich

Bei Naturvölkern ist das Singen schon seit Jahrhunderten als zentrales Element bei Heilungsriten und -zeremonien anerkannt. Ein geträllertes Lied kontra Stress:

Die harmonisierende, regulierende und Stress abbauende Wirkung ist in unserer Gesellschaft allerdings ohne große Beachtung geblieben.
Der Musiktherapeuth Wolfgang Bossinger behauptet, dass gerade in der heutigen stark leistungsorientierten Konsumgesellschaft die Wirkung des Singens auf das vegetative Nervensystem einen beruhigenden und anregenden Effekt hat. Töne und Geräusche lösen Emotionen aus und öffnen Herz und Seele. Das Gehirn wird bei angenehmen Klängen zur Ausschüttung von Endorphinen angeregt, die Wohlbefinden bei uns auslösen. Außerdem vitalisiert der Umgang mit der Stimme, indem das Herz-Kreislauf-System angekurbelt wird. Zusätzlich entspannt sich die Gesichtsmuskulatur.
Quelle: ForumGesundheit 9/2007

So finden Sie uns | Sitemap | Links | Kontakt | Impressum