KLEEFELDER CHORGEMEINSCHAFT e.V.

Wichtige Termine

30.08.2019, 19 Uhr:
Kleefelder KonzertChor,
Kleefelder Lichtspiele
"Wie im Himmel" mit Chorbegleitung
im HÖLDERLIN EINS

07.09.2019, 18 Uhr:
Kleefelder Chorgemeinschaft
Eröffnungskonzert (Filmmusik)
Kirche des Stephanstiftes

08.09.2019, 18 Uhr:
Kleefelder Chorgemeinschaft
Konzert (Filmmusik)
Kaiser-Wilhelm-Ratsgymnasium Hannover (Aula)

21.09.2019, 16 Uhr:
Gemischter Chor Kleefeld:
Auftritt beim Verein "Aktiv DabeiSein e.V."

Pressestimmen

Bravo-Rufe in der Kirche

Feiert 150-jährigen Geburtstag:
das Jubiläumskonzert der Kleefelder Chorgemeinschaft in der Kirche des Stephansstiftes

Umjubeltes Konzert zum 150-jährigen Jubiläum der Kleefelder Chorgemeinschaft
KLEEFELD. Eine stimmgewaltige Geburtstagsfeier gab es kürzlich in Kleefeld. Anfang September feierte die Kleefelder Chorgemeinschaft ihr 150-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumskonzert in der vollbesetzten Stephansstiftskirche. Es war zugleich das Eröffnungskonzert des Kleefelder Musikfestivals "30625MUSIK", das in diesem Jahr bereits zum vierten Mal stattfindet. Die Vorsitzende der Chorgemeinschaft, Gerlinde Fernekohl, gab zuvor einen kurzen Überblick über die Geschichte des Vereins, der heute aus zwei Chören besteht: dem Gemischten Chor Kleefeld (Leitung Michael Kuhlmann) und dem KonzertChor Kleefeld (Leitung Alana Brandt). Danach gaben beide Chöre eine Kostprobe ihres Könnens. Sehr zur Freude des Publikums, dass mit lauten "Bravo"-Rufen die Chöre feierte.
Hannoversches Wochenblatt vom 20.09.2017

Zum Singen nach Antwerpen

KonzertChor Kleefeld auf Bootsfahrt in Brügge

KonzertChor Kleefeld nimmt an internationalem Festival teil / Am 16. Juni Auftritt in Hannover
KLEEFELD. Trotz Terrorwarnung machte sich der KonzertChor Kleefeld der Kleefelder Chorgemeinschaft e.V. auf den Weg ins belgische Antwerpen, um vom 27. April bis zum 2. Mai am ‚IV. Internationalen Chorfestival Antwerpen 2017‘ teilzunehmen. Chöre aus Deutschland, Frankreich und Kanada hatten sich nicht abschrecken lassen und erfüllten die berühmte Sint-Carolus-Borromeuskerk in der Antwerpener Altstadt mit ihren Klängen. Die Hannoveraner beeindruckten besonders mit ihrem anspruchsvollen Programm, das einen Bogen von Hassler, Brahms, Debussy, Rachmaninow bis hin zum beliebten schwedischen Sommarpsalm von Åhlén schlug. Dass die Kleefelder unter ihrer Chorleiterin Alana Brandt auch im Pop-Bereich zuhause sind, bewiesen sie mit dem ABBA-Hit ‚Super Trouper‘.
Die gemeinsame Abschlussveranstaltung aller Chöre mit spontanem Singen war dann für alle Teilnehmer der Höhepunkt dieser Reise, die zeigte, wie schön Musik Menschen einander näherbringen und verbinden kann. Der KonzertChor Kleefeld erwies sich dabei als liebenswerter und hoch musikalischer Botschafter Hannovers, wobei nicht ausgeschlossen ist, dass sich durch neue Kontakte – zum Beispiel zum ‚Vancouver Welsh Men's Choir‘ – neue Konzertreisen ergeben könnten: vielleicht nach Kanada, wer weiß?
Eine Kostprobe seines Könnens zeigt der KonzertChor Kleefeld am Freitag, den 16. Juni im Rahmen der Hannoverschen Chortage bei der ‚Nacht der Chöre I' um 18.00 Uhr in der Orangerie der Herrenhäuser Gärten.
Hannoversches Wochenblatt vom 07.06.2017

Musikalische Reise begeistert

KonzertChor Kleefeld mit Alana Brandt in der Klosterkirche Marienwerder

Der KonzertChor Kleefeld mit "Listen to the world".
MARIENWERDER. Der KonzertChor Kleefeld hat am Sonntag rund 120 Zuhörern einen musikalischen Hochgenuss beschert. Das Ensemble unter der Leitung von Alana Brandt präsentierte in der Klosterkirche sein Programm "Listen to the world" und begeisterte mit einer Klangsprache, die niemanden unberührt ließ.
Mit dem Lied "Waldesnacht" von Johannes Brahms begannen die 35 Sänger das Konzert. Die musikalische Reise quer durch die Welt setzten sie dann mit "Fyer, Fyer!" von Thomas Morley, "Dieu! Qui I'a fait bon regarder!" von Sergej Rachmaninow fort.
Danach beeindruckten die Solisten des Chores. Ein besonderes Hörerlebnis war das "Katzenduett" von Gioachino Rossini, das Julia Jungnickel und Dieter Kassen als Katze und Kater miauten. In "Amazing Grace" erfüllte Dagmar Grambow-Rogge mit ihrer gefühlvollen Stimme den ganzen Raum der Kirche.
Sehr schön klang auch der vom Chor vorgetragene Kanon "O sum Gali!". Und mit "Viva la Vida" von Coldplay und "Super Trouper" von ABBA bewiesen die Kleefelder, dass sie auch Popsongs lieben und singen können. Das Publikum spendete nach jedem Beitrag kräftigen Applaus und entließ die Sänger erst nach einer Zugabe.
Umschau Garbsen & Seelze vom 28.09.2016

So finden Sie uns | Sitemap | Links | Kontakt | Impressum